Rückblick

Mitgliederversammlung am 19. März 2018

Am Montag, dem 19. März 2018 fand die jährliche Hauptversammlung der Blaskapelle statt. 25 Mitglieder nahmen an der Versammlung teil. In seinem Jahresbericht ging der 1. Vorsitzende Peter Reinartz sehr ausführlich auf das vergangene, ereignisreiche und arbeitsintensive aber erfolgreiche Jahr ein. Auch die finanzielle Situation des Vereins ist gut, wie Kassenwart Klaus Magin berichten konnte. Dirigent Thomas Zelt zeigte sich mit der musikalischen Arbeit der Orchester sehr zufrieden. Gleichwohl gebe es noch Luft nach oben und der ein oder andere könnte ruhig etwas öfter zu Hause üben. Die Besetzung der einzelnen Instrumentengruppen ist einigermaßen ausgewogen. Es soll aber permanent für Verstärkungen geworben werden. Nach wie vor ist jeder willkommen, der ein Instrument lernen möchte oder auch schon länger spielt – ob jung oder alt, ob Anfänger oder Fortgeschrittener. Derzeit hat der Verein 43 aktive Musikerinnen und Musiker, davon 14 unter 18 Jahren. Der jüngste ist 10 der älteste bereits 82 Jahre alt. Nachdem die Revisorinnen eine ordnungsgemäße Führung der Kasse bestätigt haben, wurde der Vorstand ohne Gegenstimmen (bei Enthaltung der Betroffenen) entlastet.
Schwerpunkte der Vereinstätigkeit in diesem Jahr werden das Waldfest am 9.und 10. Juni, der 3-tägige Einsatz an der Mutterstadter Kerwe sowie Kirchenkonzerte in Limburgerhof am 28. Oktober sowie in Mutterstadt am 9. November sein. Außerdem soll eine Veranstaltung am Mutterstadter Wasserturm zusammen mit dem Zweckverband für Wasserversorgung pfälzische Mittelrheingruppe stattfinden.
Zum Schluss der Veranstaltung bedankte sich der Vorsitzende bei allen, die auf ihre Weise ihren Beitrag zum erfolgreichen Vereinsleben beitragen – allen voran die Musikerinnen und Musiker, Dirigent und Vize-Dirigenten und den Vorstandskollegen aber auch den fördernden Mitgliedern, ohne die kein Verein auf Dauer lebensfähig ist. Alle können stolz auf ihre Blaskapelle sein und optimistisch in das Jahr 2018 und die weitere Zukunft blicken.